Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Rottendorf

Aktuelles

Einsatz aktuell: 

 

Meldung: Verkehrsunfall mit mehreren LKW, mindestens eine Person eingeklemmt.

 

Als durch den Einsatzleiter (1. Kommandant FF Rottendorf) vor Ort die Lage erkundet wurde zeigte sich, dass in den Unfall 4 LKW verwickelt waren. Die Fahrer der vorderen 3 LKW konnten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Sie wurden durch den anwesenden Rettungsdienst betreut.

 

Die Rettung des Fahrers des hintersten LKW (Kranwagen) gestaltete sich allerdings schwierig. Das Führerhaus war durch den Aufprall sehr stark zusammengedrückt und steckte teilweise im Heck des vorherigen LKWs.

 

Um mehr Platz für den Einsatz von Schere und Spreizer zu schaffen, musste der Kranwagen zurückgezogen werden. Hierfür wurden zwei Seilwinden (Rottendorf 40/2 und Kitzingen 61/1), gleichzeitig mit Vornahme von Umklenkrollen, eingesetzt. Nur so konnten die 20 Tonnen Zugkraft realisiert werden.

 

Als der Kranwagen zurückgezogen war, konnte der schwerstverletzte Fahrer mittels hydraulischer Rettungsgeräte befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Parallel wurden durch die Kräfte aus Biebelried und Theilheim die auslaufenden Betriebsstoffe abgebunden und der Brandschutz sichergestellt.

 

Nach etwas über 3 Stunden war der Einsatz erledigt und alle Fahrzeuge konnten wieder einrücken. 

Notstromeinspeisung für das Feuerwehrgerätehaus

 

Im November 2017 hat die Gemeinde ein Notstromaggregat „GEKO 60015“ mit Lichtmast auf einem Transportanhänger erworben.  Das Aggregat hat eine Leistung von 60 KVA und einen pneumatischen Lichtmast (Höhe 8 Meter) mit einer Lichtausbeute von mehr als 180.000 Lumen. Mit der installierten IT/TN Netzumschaltung zur Notstromeinspeisung in Gebäude ist es möglich, das gesamte Feuerwehrgerätehaus bei einem Notfall mit Strom zu versorgen. Die Gemeinde kommt damit, den Vorschriften „DIN 14 092 – Feuerwehrhäuser“ nach, in der darauf hingewiesen wird, dass Feuerwehrhäuser einen Sicherheitsstandard benötigen, um auch bei extremen Umweltbedingungen noch funktionsfähig zu sein. Bei einem großflächigen Stromausfall ist damit das Feuerwehrgerätehaus, eine intakte Anlaufstelle für die Bevölkerung zur Weitergabe von Informationen und zur Ausgabe von warmen Speisen und Getränken.

Das Notstromaggregat dient aber natürlich auch der Gemeinde die Stromversorgung und Beleuchtung bei Großveranstaltungen sicherzustellen sowie dem gemeindlichen Bauhof als mobile Stromversorgung bei Rohrbrüchen oder anderen Schadensereignissen.

Foto v.l. Bauhofleiter Holger Röder, 1. Feuerwehrkommandant Christian Ditzel, 1. Bürgermeister Roland Schmitt, 2. Feuerwehrkommandant Stefan Röhrig

Text & Bild: Gemeinde Rottendorf

Sie haben einen Flyer von uns erhalten und wollen sich jetzt über uns, Ihre Feuerwehr Rottendorf, informieren?
 

Das freut uns sehr!


Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck von unseren Aufgaben der aktiven Mannschaft sowie dem Vereinsleben.

 

Besuchen Sie uns doch mal im Feuerwehrgerätehaus, Hauptstraße 2, jeden

Dienstag ab 19:30 Uhr und
Samstag ab 10:30 Uhr.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Werbekampagne der Bayerischen Feuerwehren für ehrenamtliche, aktive Mitglieder

Ihre Feuerwehr informiert

Das richtige absetzen eines Notrufes

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder Umfrage
Besitzen Sie einen Rauchmelder?
 Ja, ich bin in Besitz eines Rauchmelders
 Nein, ich besitze keinen Rauchmelder
 Ich ziehe es in Erwägung einen Rauchmelder zu kaufen